Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Allgemeines über Bienen und Honig


Die für die Menschen nützlichsten Insekten sind ohne Frage die Bienen. Ihr Hauptprodukt, der Honig aus dem Nektar der Blüten ist wohl das älteste Süßungsmittel überhaupt.

Doch Honig ist und war schon immer weit mehr als ein süßes Naturprodukt.

 

Von vielen Kulturen auf der ganzen Welt wurden dem Honig magische Kräfte zugeschrieben. Er galt schon im Judentum als Symbol für Wohlergehen: "Wo Milch und Honig fließen".

Seit der Antike, im europäischen Mittelalter und heute nutzt man Honig aber auch als Heilmittel oder in der Kosmetik.

 

Im Gegensatz zu Zucker enthält er zahlreiche Enzyme, Mineral- und Wirkstoffe.  Bütenpollen, Gelee Royale, Propolis und Wachs sind nur einige Dinge, die die Bienen schenken und von denen wir Menschen profitieren.

 

Wußten Sie schon, dass 

  

-   sich das  Sammelgebiet eines Bienenvolkes auf ca. 50 Quadratkilometer erstreckt ? Es ist damit etwa so groß wie das Stadtgebiet einer Großstadt wie Köln.

-  Arbeitsbienen für ein 500 g Glas Honig rund 40.000 mal ausfliegen und dabei zwei bis sieben Millionen Blüten besuchen ?
 
- die Sammlerinnen eines Volkes an guten Tagen mehrere Kilogramm Blütennektar einfliegen ? 

 

- wie viele verschiedene HONIGSORTEN unsere Bienen eintragen ?  Darüber finden Sie in nachstehendem Link viele interessante Informationen. 

http://www.deutscherimkerbund.de/230-Echter_Deutscher_Honig_Geschmack

 


 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?