Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

  

21. Juni 1981 

das Vereinsgelände wird seiner Bestimmung übergeben. Nach wie vor ist das Vereinsgelände Treffpunkt weniger, engagierter Vereinsmitglieder und des Vorstandes. 

1996

Eine Toilettenanlage mit einer normalen und einer behindertengerechten Toilette kann dank einer Spende der Sparkasse Paderborn errichtet werden.

 

2005 

Die Stadt Paderborn spendete eine kleine Brücke auf der Rückseite des Vereinsgeländes. So konnte ab diesem Zeitpunkr auch Gehbehinderten, Rollstuhl- und Rollatorfahrern  ein Besuch unseres Vereins ermöglicht werden.

 

2005 bis 2007

besuchten uns einige Kindergarten- und Jugendgruppen aus Sande, Sennelager und Umgebung.

 

2013

stattete uns eine Kompanie des Schützenvereins Sennelager einen Besuch ab, ebenso wie die Radfahrergruppe des Sportvereins Bad Lippspringe  einmal jährlich während einer Radtour bei uns Zwischenstopp einlegte.

 

2016 

1. Juli 2016 

Beginn des Pachtvertrages mit der Stadt Paderborn für das Brachland hinter dem Vereinsgelände. 

            

13. Juli 2016  

Besuch der Radlergruppe der Senioren der Kolpingfamilie Westerwiehe.  

 

 

Gesundheits- und altersbedingt können die meisten der zuvor aktive Mitglieder  inzwischen nicht mehr bei den Arbeiten am Gelände mithelfen. Unserem lieben Imkerfreund, langjährigen 2. Vorsitzenden, Beisitzer und  Ehrenmitglied ALFONS OTTE  sind wir von Herzen dankbar. Ohne seinen unermüdlichen Einsatz am Gelände in all' den Jahren, ohne seine vielen wundervollen, selbst gezüchteten  Blumen, die jedes Jahr unser Gelände geschmückt haben, den von ihm gebauten Zaun samt Blumenkästen vor dem Vereinshaus, den kleinen Zaun und den Schaukasten am Eingang, die unzähligen Erhaltungsmaßnahmen, gerade in den Jahren ab 2005 bis 2013  wäre es schlecht um alles bestellt gewesen.  

 

Gleiches gilt auch für seine liebe Frau WILMA OTTE, die uns in der Frauengruppe sehr intensiv so lange unterstützt hat.

 

Sie sind nicht nur liebe Freunde, sondern auch heute noch eine wichtige Stütze für uns.  Leider verstarb Alfons Otte nach langer, schwerer Krankheit am 17. September 2016.

 

Das war für uns alle und für den Verein ein schwarzer Tag. Wir werden in Alfon's Sinne weiter arbeiten und sein Andenken stets in Ehren halten. 

 

Auch unserem lieben Imkerfreund REINHOLD SPRINGER und seinem Sohn WERNER gebührt ein herzliches Dankeschön.

Sie haben die alten Schleudern von den Alterserschei-nungen befreit, sie funktionsfähig gemacht und frisch angestrichen. So können wir heute den Besuchern anhand dieser Gerätschaften vorführen, wie früher Honig geerntet wurde. 

 

Seit Mitte 2013  ruhen die gesamten Arbeiten am 39 Ar großen Vereinsgelände und den darauf befindlichen Gebäuden ausschließlich auf den Schultern unseres Vorstandsmitgliedes Wolfgang Herschel.

 

Wenn Sie uns gerne einmal besuchen  möchten, egal ob als Privatperson, Senioren, Verein, Kindergarten oder Schülergruppen, freuen wir uns auf Ihren Anruf.